Kontakt
Logo

Leckere Rezepte

Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie leckere Rezeptideen!
Hier ist für jeden Anlass etwas dabei, ob Grillrezept oder Festtagsmenü. Stöbern Sie gern einmal durch untenstehende Kategorien. Wir wünschen Guten Appetit!

Schweinefleisch

Rezepte

Rindfleisch

Rezepte

Geflügel

Rezepte

Grillen

Rezepte

 

Kalb

Rezepte

Lamm

Rezepte

Wild

Rezepte

Vegetarisch

Rezepte

 

Leckere Rezepte vom Lamm

Gegrillte Lammchops oder Lammhüftsteaks an Kräuteröl

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten / Marinierzeit: nochmals 10 Minuten

Zutaten:
16 kleine Lammchops oder Lammhüftsteaks
2 große Knoblauchzehen, durchgepresst
1 El frische Rosmarinnadeln, fein gehackt
1 EL frischer Thymian, fein gehackt
1 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer


Zubereitung:
Tupfen Sie das Fleisch mit Küchenkrepp gut trocken und schneiden, im Falle der Lammchops, mit einem scharfen Messer den kleinen Fettrand einmal kurz ein.

Mischen Sie anschließend die durchgepressten Knoblauchzehen mit dem Zitronensaft, den Rosmarinnadeln, dem Thymian und dem Olivenöl und bestreichen Sie das Lammfleisch damit großzügig.
Lassen Sie das Grillgut abgedeckt für ca. 10 Minuten durchziehen und heizen Sie in der Zwischenzeit den Grill gut an.

Legen Sie das Fleisch anschließend gut abgetropft auf den Grillrost. Nun werden die Lammchops oder die Lammhüftsteaks bei nicht zu starker Hitze in ca. 5-6 Minuten gar gegrillt. Salzen und pfeffern Sie bitte das Fleisch erst beim Grillen und lassen Sie es am Schluss nochmals ganz kurz ruhen.

Beträufeln Sie das Fleisch vor dem Servieren mit dem restlichen Kräuteröl und reichen am besten noch etwas Kräuterbaguette dazu.

Geschmorte Lammkeule

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 2,5 Stunden

Zutaten:
1 Lammkeule (ca. 1,2 kg)
2 Bund Suppengrün
1 Flasche trockener Rotwein
400 ml Lammfond
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
4 Zweige Rosmarin
Petersilie
1 El Tomatenmark
8 Pfefferkörner
Salz und Pfeffer
1 EL kalte Butter
Öl zum Anbraten

Zutaten:
Die Lammkeule mit einem scharfen Messer parieren, d.h. das Fleisch säubern und von Fett und Sehnen befreien. Das Gemüse putzen, waschen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch halbieren.

Etwas Öl in einen Bräter geben und heiß werden lassen. Die Lammkeule kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und von allen Seiten heiß anbraten.

Das Fleisch herausnehmen und beiseite legen. Das Gemüse und die Zwiebelhälften im gleichen Topf anrösten, bis sie gut Farbe genommen haben. Die dürfen aber nicht verbrennen.

Wenn das Gemüse angeröstet ist, einen EL Tomatenmark zufügen und kurz mitbraten. Mit Rotwein und Lammfond ablöschen und die Lammkeule zusammen mit Rosmarin, Petersilie und den Pfefferkörnern in den Topf geben.

Die Lammkeule für ca. 2 Stunden bei niedriger Hitze schmoren. Das Fleisch sollte nach einer Stunde gewendet werden.

Das Lamm herausnehmen und in Alufolie einwickeln, um es warm zu halten. Den Fond zuerst durch ein Sieb, dann durch ein Passiertuch geben. Die Flüssigkeit reduzieren, bis die gewünschte Konsistenz und die Geschmacksintensivität erreicht sind.

Die Sauce mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Einen EL kalte Butter mit einem Schneebesen unter die Sauce mischen.

Die geschmorte Lammkeule tranchieren und zusammen mit der Sauce servieren. Dazu passt eine Kartoffelbeilage und Bohnen im Speckmantel oder auch ein einfaches Risotto.

Wir wünschen Guten Appetit!

Hacksteak mit Schafskäse gefüllt

Rezept für 4 Personen

 


Zubereitungsdauer: ca. 45 min.

Zutaten:
600 g Hackfleisch (Rind, Schwein, gemischt, Lamm)
120 g Schafskäse
4 Eier
130 g Paniermehl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 El Olivenöl
Salz und Pfeffer
Thymian
Rosmarin

Zubereitung:
Hackfleisch, Eier, Paniermehl, Zwiebelwürfel, gehackten Thymian, Rosmarin und Knoblauch gut miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Vier gleichgroße Hackfleischlaibe formen (jeweils etwas größer als ein Brötchen) und in deren Mitte ein mittelgroßes Stück Schafskäse drücken.

Anschließend das Hackfleisch über dem Käse zusammendrücken, so dass der Käse nicht mehr zu sehen ist.

In einer Pfanne mit heißem Olivenöl auf beiden Seiten anbraten.
Dann auf ein Backblech legen und bei 160°C ca.20 min. im Ofen fertig backen.

Guten Appetit!


Beilagenempfehlung:
Langkornreis und Zucchini
Pfeffermühle & Kräuter

Kräuter-Lammrücken mit Bärlauch-Champignon-Kruste

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:
1,2 kg Lammfleisch (Rücken mit Knochen)
2 Eigelb
3 EL Olivenöl
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
2 Schalotten
2 Fleischtomaten
1 Zwiebel
250g Champignons
1 Bund Bärlauch
1 EL Semmelbrösel
125 ml Wein, weiß, trocken
¼ Liter Lammfond
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:
Den Lammrücken waschen, trocken tupfen und die Haut entlang des Mittelknochens ein wenig einschneiden; mit Salz und Pfeffer einreiben und mit 2 EL Olivenöl bestreichen, die Kräuterzweige auflegen und mit Küchengarn festbinden.
Die Tomaten waschen und vierteln, die Zwiebel schälen und achteln und beides auf einem tiefen Backblech verteilen. Den Backofen auf 250°C vorheizen, das Gemüse einschieben und den Lammrücken auf einen Bratrost über dem Blech mit dem Gemüse legen. Ca. 20 Min. braten.

Pilze putzen, Schalotten schälen und beides fein würfeln. Die Schalotten im restlichen Öl glasig anbraten, die Pilze dazu geben und so lange schmurgeln lassen, bis sämtliche Flüssigkeit verdampft ist, vom Herd nehmen und ein wenig abkühlen lassen. Den Bärlauch waschen, trocknen und fein hacken, zusammen mit dem Eigelb unter die Pilzmasse rühren und alles mit den Semmelbröseln zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.
Den Braten aus dem Ofen nehmen, Küchengarn und Kräuter entfernen. Die Oberfläche mit der Bärlauch-Pilz-Farce bestreichen und im Ofen nochmals
5-10 Minuten überbacken.

Für die Sauce Wein und Fond zusammen aufkochen und um ein Drittel einreduzieren, das gegarte Gemüse hinzugeben, kurz mit dem Zauberstab pürieren und alles durch ein Sieb streichen. Nun die Sauce sämig einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum aufgeschnittenen Lammrücken servieren.

Dazu schmecken in Olivenöl gegarter grüner Spargel und Bandnudeln.

Wir wünschen Guten Appetit!

Lammgulasch mit Aprikosen und Chili

Für 4 Personen

 


Zutaten:
1 Kilogramm Lamm-Schulter
10 Stück Minzeblätter
4 Stück Zwiebeln
3 Stück Knoblauchzehen
2 Stück Peperoni
5 Esslöffel Olivenöl
5 Stück Tomaten
1 Glas Lammfond 450ml (Lacroix o.a.)
5 Zentiliter Aprikosenlikör
150 Gramm Trockenaprikosen
1/2 Stück Spitzkohl
1 Esslöffel Butterschmalz
4 Spritzer Sojasoße
Salz, Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:
Vorbereitung des Fleischs
Fleisch in Gulaschgröße schneiden. Peperoni längs halbieren, Kerne und Scheidewände entfernen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, in Würfel schneiden.

Zubereitung von Lammgulasch mit Aprikosen und Chili
Fleisch in einem großen Bräter von allen Seiten kräftig anbraten. Mit Salz, Pfeffer, gehackten Peperoni und Minzblättern würzen. Zwiebeln und Knobi hinzufügen und mit anbraten.

Die Hälfte der Trockenaprikosen würfeln, hinzufügen, alles mit süßem Aprikosenlikör ablöschen und mit Lammfond auffüllen. 25 - 30 Minuten, mit Deckel, bei mittlerer Hitze im Ofen schmoren.

Inzwischen Spitzkohl putzen und blättrig schneiden. In heißem Butterschmalz kurz aber scharf anbraten und mit Sojasoße ablöschen. Sofort vom Herd nehmen.
Tomaten in kochendem Wasser brühen, kalt abschrecken, Haut abziehen, Kerngehäuse entfernen, Tomatenfilets in Würfel schneiden.

Kurz vor dem Ende der Garzeit restliche, halbierte Aprikosen, Tomatenwürfel und Spitzkohl zum Fleisch geben. Noch einmal abschmecken und weitere 15 Minuten nur noch ziehen lassen.


Serviervorschlag:
Hierzu passt Reis oder Weißbrot.

Lammkarree mit Ratatouillegemüse und Bärlauch-Kartoffelpüree

(Zutaten für 4 Personen)

Ca. 1,2 kg Lamm-Karrée
Butterschmalz
Meersalz, fein gemahlen
weißer Pfeffer
Ratatouille-Gemüse
je 1 grüne, gelbe und rote Paprika
1 mittelgroße Zucchini
1 Aubergine
1 große Zwiebel
500 g Tomatenbasis von Merte
Butterschmalz
Meersalz, fein gemahlen
weißer Pfeffer, fein gemahlen
Olivenöl
2 cl dunkler Balsamico-Essig
Bärlauch-Kartoffelpüree
0,8 kg  Kartoffeln, geschält
Muskatnuss, fein gemahlen
Salz und Pfeffer, Milch
1 Handvoll frischer Bärlauch

Zubereitung
Braten Sie das Lamm-Karrée in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten kross an, dann würzen Sie es mit Meersalz und weißem Pfeffer. Nun legen Sie den Braten auf ein Ofengitter (mit Backblech darunter) und schieben es in den vorgeheizten Backofen bei  70°C (Umluft) auf mittlerer Schiene für ca. 45 Minuten.

Für die Ratatouille schneiden Sie die Paprika, Aubergine, Zucchini und Zwiebel in ca. 2 x 2 cm große Würfel. In einen Topf etwas Olivenöl erhitzen und zuerst  Zwiebeln und Paprika leicht rösten. Dann Merte’s Tomatenbasis dazugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Paprika noch bissfest ist. Im Anschluß  Zucchini und danach die Aubergine in den Topf geben bis jeweils noch leichte Bissfestigkeit erreicht ist.  Mit etwas dunklem Balsamico-Essig, Meersalz und weißem Pfeffer abschmecken.

Als Beilage empfehlen wir Kartoffelpüree, das nach Fertigstellung mit Bärlauchpesto verfeinert wird: Kartoffeln schälen, in Salzwasser kochen, pürieren unter Hinzugabe von Milch. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Bärlauch mit etwas Olivenöl im Mixer pürieren und unter das Kartoffelpüree heben.
 

Tipp: Zusätzlich zu allen Lammrezepten empfehlen wir Merte’s hausgemachte Rosmarin-Honig-Jus.

Lammkarree Oriental

(Zutaten für 4 Personen)

Ca. 1,2 kg Lammkarrée
Butterschmalz
Meersalz, fein gemahlen
weißer Pfeffer
Minz-Gremolata (als Sauce für das Fleisch)
100 g Butter
1 Knoblauchzehe, in feine  Würfel geschnitten
Abrieb von 1 Orange
6 Minzblätter, fein gehackt
Safran-Gemüsereis
je 1 gelbe und  rote Paprika
1 Zucchini
Olivenöl
250 g Langkornreis und 1 MSP Safranpulver
1 TL Meersalz, fein gemahlen
Gewürzjoghurt
300 g Naturjoghurt
Currypulver
Meersalz, fein gemahlen
weißer Pfeffer, fein gemahlen
Knoblauchpaste oder –pulver
Zitronenpulver
ca. 6 Minzblätter, fein gehackt

Zubereitung
Braten Sie das Lamm-Karrée in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten kross an, dann würzen Sie es mit Meersalz und weißem Pfeffer. Nun legen Sie den Braten auf ein Ofengitter (mit Backblech darunter) und schieben es in den vorgeheizten Backofen bei  70°C (Umluft) auf mittlerer Schiene für ca. 45 Minuten.

Kochen Sie den Reis in Safran-Salzwasser.  In der Zwischenzeit kleine Paprika- und Zucchiniwürfel in etwas Olivenöl schwenken. Nach Fertigstellung des Safranreis‘ mit dem Gemüse mischen. Dazu wird der Gewürzjoghurt gereicht (Joghurt mit den Zutaten abschmecken).

Für die Gremolata die Butter in einem Topf erhitzen und farblos aufschäumen. Knoblauchzehe hinzugeben und leicht bräunen. Topf vom Herd nehmen und Orangenabrieb und Minze hinzugeben. Vor dem Servieren die Gremolata über das Karrée geben.
 

Tipp: Zusätzlich zu allen Lammrezepten empfehlen wir Merte’s hausgemachte Rosmarin-Honig-Jus.

Lammkarree

(Rezept für 4 Personen)

Zutaten:

800 g Lamm (Lammkarree)
3 Schalotten
1 Bund glatte Petersilie
Thymian, Bärlauch
1 Zweig Rosmarin
1 EL scharfer Senf
60 g weiche Butter
50 g geriebener Parmesan
50 g Semmelbrösel
200 ml Rotwein
50 ml Balsamico
2 EL Sonnenblumenöl
frischer weißer Pfeffer & Salz

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Das Fleisch waschen und trocken tupfen. Die Schwarte vorsichtig entfernen, und die Rippchen ein wenig frei schaben. Zwischen den Rippen leicht einschneiden. Danach gut pfeffern. Die Schalotten sehr fein hacken. Die Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken. Weißbrotbrösel, Parmesan, Schalotten, Kräuter, Butter mischen. (Dieser Vorgang kann auch mit einer Küchenmaschine gemacht werden.)
Das Fleisch in heißem Öl ca. 4 -5 min. scharf anbraten. Anschließend auf eine feuerfeste Form legen, salzen und mit Senf bestreichen. Nun die Kräutermasse dick auf dem Senf auftragen.
Die Rippenden mit Alufolie umwickeln, um sie so vor Verbrennen zu schützen. Nun das Ganze ca.15 Minuten bei 200°C im Ofen überbacken. Nach 10 Minuten den Rotwein und den Balsamico zugeben. Nach Ablauf der 15 Minuten aus dem Ofen nehmen und vor dem Schneiden ca. 10 Min. ruhen lassen.
Für die Zubereitung der Sauce den Fond wieder in die Pfanne geben, etwas einkochen lassen und eventuell mit Mehl oder Butter abbinden.

Wir wünschen Guten Appetit!

Beilagen: Thymiankartoffeln, grüne Bohnen, Tomaten

Lammkeule mit Mandelkruste

(für 4-6 Personen)

 

Zutaten:

1 Lammkeule, ca. 2kg

2 Bund Estragon

1 Bund glatte Petersilie

80 g Mandeln

1 Chilischote

1 Bio-orange

3 EL Dijonsenf

2 EL Orangenmarmelade

grobes Meersalz

6 EL Olivenöl

250 ml Weißwein (alternativ 250 ml Gemüsebrühe)

400 ml Lammfond

4 rote Beete (ca. 500 g)

500 g Möhren

500 g Pastinaken

 

Zubereitungszeit: ca 40 Minuten (plus etwa 90 Minuten Bratzeit).

 

Lammkeule  eventuell von Sehnen befreien.

Kräuter waschen, trockentupfen, von den Stielen zupfen und hacken. Mandeln grob hacken. Chilischote mit Kernen fein hacken. Orange waschen und trockentupfen.
 

Schale dünn abreiben. Saft von der Orange auspressen.

Kräuter, Mandeln, Chili, Orangenschale und -saft, Senf, Orangenmarmelade und Salz verrühren. Ofen auf 180 C (160 C Umluft) vorheizen.

Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Lammkeule darin rundherum kräftig anbraten. Lammfleisch mit Salz würzen und Kräuter-Mandelpaste bestreichen. Weißwein und Lammfond angießen. Lammkeule auf die unterste Schiene stellen und für circa

90 Minuten garen.
 

Inzwischen das Gemüse putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Das in Stücke geschnittene Gemüse nach etwa 50 Minuten Garzeit um die Lammkeule verteilen und mitschmoren lassen. Lammkeule herausnehmen und vor dem Anschneiden noch fünf Minuten ruhen lassen.

 

Guten Appetit!

Lammkoteletts mit gebratenem Spargel in Vanillebutter und krossen Kartoffeln

 

 

(Zutaten für 4 Personen)

Ca. 1,2 kg Lammkarrée
Butterschmalz
Meersalz, fein gemahlen
weißer Pfeffer
Kartoffeln
0,6 kg kleine, neue Kartoffeln
Butterschmalz
Spargel
1 kg weißer Stangenspargel, geschält
Salz
Vanillebutter
250 g Butter
1 Vanilleschote
Meersalz, fein gemahlen
Zucker
 

Zubereitung

Schneiden Sie vom Lammkarrée einzelne Koteletts, braten diese in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten kross an, dann würzen Sie es mit Meersalz und weißem Pfeffer. Nun legen Sie die Koteletts auf ein Ofengitter (mit Backblech darunter) und schieben es in den vorgeheizten Backofen bei  70°C (Umluft) auf mittlerer Schiene für ca.  20 Minuten.

Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen, das Wasser abgießen und die Kartoffeln auskühlen lassen. Kartoffeln halbieren und in Butterschmalz in einer Pfanne schön kross braten. 

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und sorgfältig auskratzen. Vanillemark mit etwas Meersalz und Zucker unter die weiche Butter rühren und kühlstellen.

Spargel in Salzwasser bissfest kochen. Vor dem Servieren die Vanillebutter erhitzen, bis sie aufschäumt und über den angerichteten Spargel gießen.

 

Tipp: Zusätzlich zu allen Lammrezepten empfehlen wir Merte’s hausgemachte Rosmarin-Honig-Jus.

Lammkrone mit Kräuterkruste

Rezept für 3 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
800 g Lammkrone
1 Bund Petersilie
½ Bund Thymian
1 EL Senf
1 Ei
8 Scheiben getrocknetes Toastbrot
1 Zwiebel
Je 1 rote und 1 gelbe Paprikaschote
1 Zucchini
6 EL Olivenöl
300 g Kartoffelgnocchi (Fertiggericht)
1 EL Butter
150 ml Remoulade
11 schwarze Oliven
Salz und Pfeffer


Zubereitung:
Die Toastbrotscheiben fein reiben (wenn sie noch zu weich sind, nochmal kurz antoasten und auskühlen lassen). Den Thymian und die Petersilie fein hacken und mit den Toastbrotbröseln, dem Senf und dem Ei vermengen.
Die Lammkrone mit Salz und Pfeffer würzen und in 2/3 Olivenöl scharf anbraten. Die Kräutermasse darauf verteilen.

Anschl. die Zwiebel und die Zucchini würfeln. Von der roten Paprika  etwa ein Achtel zurückbehalten und die restliche Paprika grob würfeln.

Zuerst die Zwiebelwürfel im restlichen Olivenöl andünsten. Dann die Paprika, die Zucchini und etwa die Hälfte der Oliven hinzufügen, würzen und 3-4 Minuten garen.

Die Gnocchi kurz in Salzwasser blanchieren und in einer Pfanne mit der Butter schwenken.

Die Lammkrone bei 180°C 6-8 Minuten im Backofen braten. Die restlichen Oliven feinhacken und das zurückbehaltene Achtel Paprika fein würfeln, mit der Remoulade vermengen und auf einem Salatblatt dekorativ anrichten!

Wir wünschen Guten Appetit!

Lamm mit Gorgonzola und Walnüssen

Für 4 Personen

Zutaten:
1,3 kg Lammkeule
1 Zehe Knoblauch
3 EL Olivenöl
1 Bund Rosmarin
1 Bund Frühlingszwiebeln
400 ml Weißwein
2 Lorbeerblätter
1 Scheibe Weißbrot
5 mittlere Wacholderbeeren
200 g Gorgonzola
200 g Crème fraîche
1 TL Senf, mittelscharf
100 ml Moscato
100 g Walnüsse, gehackt
1 Msp Salz
Msp Pfeffer, schwarz

Zubereitung:
Den Backofen auf 200° C (Umluft 180° C) vorheizen. Das Fleisch unter fließendem kaltem Wasser waschen, mit Küchenpapier trocken Tupfen, ganz leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauchzehe abziehen, durch eine Knoblauchpresse drücken und mit 1 EL Olivenöl verrühren. Die Lammkeule damit rundherum einstreichen.

Den Rosmarinzweig waschen und trocken schwenken (oder 1 TL getrockneten Rosmarin verwenden). Die Frühlingszwiebeln putzen und vierteln. Das restliche Olivenöl in einem Bräter erhitzen und darin die Lammkeule von allen Seiten anbraten. Die Frühlingszwiebeln 2 Minuten mit braten und seitlich 300 ml Weißwein an gießen. Den Rosmarin und die Lorbeerblätter einlegen und den Bräter in den vor geheizten Ofen schieben. Die Lammkeule insgesamt 2 Stunden garen, während dieser Zeit zwei- bis dreimal wenden.

In der Zwischenzeit das Weißbrot fein zerreiben. Die Wacholderbeeren im Mörser grob zerreiben. Den Gorgonzola klein zerkrümeln und die Hälfte davon mit 100 g Crème fraîche, Senf sowie dem geriebenen Brot verrühren. Nach etwa 90 Minuten den Bräter aus dem Backofen nehmen und die Lammkeule auf der oben liegenden Seite mit der Hälfte der Gorgonzolacreme bestreichen.

Den Bräter zurück in den Backofen schieben und die Lammkeule weitere 15 Minuten braten. Dann diesen Vorgang mit der restlichen Gorgonzolacreme auf der gewendeten Lammkeule wiederholen. Wiederum 15 Minuten braten.

Den Bräter aus dem Ofen nehmen, die Lammkeule locker in Alufolie wickeln und in den ausgeschalteten Backofen legen. Den Bratensatz mit den restlichen 100 ml Wein aufgießen, kurz aufkochen lassen und die Sauce durch ein Sieb streichen. Unter Rühren mit dem restlichen Gorgonzola sowie der restlichen Crème fraîche verfeinern.

Die Lammkeule aus dem Backofen nehmen und den entstandenen Bratensaft in die Sauce gießen. Das Fleisch aufschneiden und dabei den Knochen entfernen. Kurz vor dem Servieren die Walnüsse unter die Sauce ziehen und diese separat zum Fleisch servieren.