Kontakt
Logo

Leckere Rezepte

Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie leckere Rezeptideen!
Hier ist für jeden Anlass etwas dabei, ob Grillrezept oder Festtagsmenü. Stöbern Sie gern einmal durch untenstehende Kategorien. Wir wünschen Guten Appetit!

Schweinefleisch

Rezepte

Rindfleisch

Rezepte

Geflügel

Rezepte

Grillen

Rezepte

 

Kalb

Rezepte

Lamm

Rezepte

Wild

Rezepte

Vegetarisch

Rezepte

 

Leckere Rezepte vom Kalb

Allgäuer Schweine-/ Kalbsleber mit saurem Rahm

Rezept für 2 Personen

Vorbereitungszeit: 20 Minuten/
Garzeit: 30 Minuten

Zutaten:
400 g Kalbs- oder Schweineleber
50 g Speck
1 Karotte
1 Stange Porree
1 Becher saurer Rahm
Semmelbrösel
Butterschmalz
Salz
Pfeffer


Zubereitung:
Die Leber waschen, enthäuten und in Streifen schneiden.
Den Speck und das Gemüse in kleine Würfel schneiden und zusammen mit der Leber kurz in Butterschmalz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Pfanneninhalt in eine feuerfeste Form geben, glatt streichen und mit dem sauren Rahm übergießen. Den Rahm anschließend gleichmäßig verteilen und mit ein wenig Semmelbröseln bestreuen.

Bei 150°C ca. 30 Minuten im Ofen backen.
Am besten mit Kartoffelpüree servieren.


Wir wünschen Ihnen einen Guten Appetit!

Frühlingsschnitzel mit grünem Spargel

Für 1 Person

 


Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:
1 Schnitzel (Kalb, Schwein oder Pute)
4 grüne Spargel
100 ml Kräuterfrischkäse
½ Knoblauchzehe
50 ml Hühnerbrühe
4 Zitronenzesten
1 El Parmesan oder Pecorino, frisch gerieben
2 EL Butterschmalz
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Heizen Sie den Ofen zum warm halten der Speisen auf 100° auf.

Den grünen Spargel waschen und das untere Drittel des Gemüses entfernen, da dieser Teil leicht holzig ist. In der Mitte einmal durchschneiden und in der Bratpfanne unter Zugabe von etwas Butterschmalz in ca. 5 Minuten bissfest garen. Aus der Pfanne nehmen, gut salzen und pfeffern und im Ofen warm halten.

Nun das Schnitzel mit Küchenpapier sehr gut trocken tupfen. Erhitzen Sie in der Bratpfanne 1 El Butterschmalz und braten Sie das Schnitzel von beiden Seiten gut an, dabei salzen und pfeffern. Nehmen Sie das Fleisch aus der Pfanne, wickeln es in Alufolie ein und lassen es im Ofen bei 100° noch ca. 5 Minuten abgedeckt durchziehen.

In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf mit dem restlichen Butterschmalz die halbe Knoblauchzehe leicht anbraten und mit der Hühnerbrühe ablöschen. Die Zitronenzesten hinzufügen und leicht einkochen lassen. Den Frischkäse in die Reduktion geben und bei ausgeschalteter Herdplatte durchziehen lassen.

Zum Schluss einfach mit Pfeffer aus der Mühle und gegebenenfalls noch etwas Salz abschmecken. Nehmen Sie nun das Schnitzel mit dem grünen Spargel aus dem Ofen und richten Beides auf einem Teller an. Reiben Sie den Parmesan oder den Pecorino darüber und reichen die Sauce dazu.

Ganze Kalbshaxe auf traditionelle Art im Ofen gebraten

Zutaten für 4  Portionen
1 Kalbshaxe am Stück, ca. 1,5 kg
4 EL  Öl oder Butterschmalz
1 große  Zwiebel(n), fein gehackt
700 g  Karotte(n), geputzt und in Stücke geschnitten
2 große  Tomate(n), geschält und entkernt, in kleine Würfel geschnitten
150 ml  Weißwein
800 ml  Kalbsfond
2 Stiele  Petersilie
1 Lorbeerblatt
1 Zweig/e  Thymian
n. B.  Maisstärke
2 EL  Butter
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Öl/Butterschmalz in einen Bräter mit Deckel geben, diesen (ohne Deckel) in den Ofen schieben und auf 220 Grad vorheizen.

Die Haxe mit Salz und Pfeffer würzen und während 20 Min. auf allen Seiten anbraten. Das Fleisch herausnehmen und beiseite stellen, überflüssiges Öl/Fett abgießen.

Das Gemüse hinein geben und ebenfalls anbraten, mit dem Weißwein ablöschen. Das Fleisch wieder in den Bräter geben und mit dem Kalbsfond aufgießen, die Kräuter beigeben. Die Hitze auf 150 Grad reduzieren. Den Deckel aufsetzen und die Haxe während 1 1/2 Std. schmoren, das Fleisch dabei einmal wenden.

Nach dieser Zeit den Deckel abnehmen und die Hitze auf 200 Grad erhöhen, die Haxe weitere 30 - 45 Min. braten.

Die fertige Haxe aus der Sauce nehmen und vom Knochen lösen, in Alufolie eingewickelt warm stellen. Die Karotten aus der Sauce fischen und ebenfalls warm stellen.

Die Sauce durch ein Sieb in ein Pfännchen gießen, etwas einkochen lassen, wenn nötig nachwürzen, mit etwas Maisstärke binden und mit einem Stückchen Butter verfeinern.

Die Karotten auf eine vorgewärmte Servierplatte geben und die in Scheiben geschnittene Haxe darauf anrichten, die Sauce separat dazu servieren.

Guten Appetit!

Gedünstete Kalbsfiletscheiben an Zitronenmeerrettich

Rezept für 1 Person

 


Zubereitungszeit mit Vorbereitung: 45 Minuten

Zutaten:
2 Kalbsfiletscheiben
1 Stück Lauch
Saft einer halben Zitrone
4 Zitronenscheiben (unbehandelt)
1 Lorbeerblatt
1 Wacholderbeere
4 Pfefferkörner
1 TL brauner Zucker,1 Prise Currypulver
1 TL geriebener Meerrettich
100 ml Sahne
250 ml gute Rinderbrühe
1 EL kalte Butter, Butterschmalz
Salz und Pfeffer


Zubereitung:
Heizen Sie den Ofen auf 140°C vor und stellen Sie einen großen Topf bereit.
Die beiden Kalbsfiletscheiben trocken tupfen, mit etwas Zitronensaft einreiben und kurz, ca. 10 Minuten, marinieren lassen. Anschließend bitte nochmals gut trocken tupfen.

Kochen Sie dann die Rinderbrühe mit allen in der Zutatenliste genannten Gewürzen, dem Zucker und dem restlichen Zitronensaft auf und halten alles auf der Herdplatte gut heiß.

Die Kalbsfiletscheiben im Topf mit dem Butterschmalz kurz anbraten, dabei gut salzen und pfeffern. Das Lauchstück halbieren, in den Topf legen und mit dem heißen Gewürzsud aufgießen. Die Zitronenscheiben in den Sud legen, den Deckel auflegen und das ganze in den Ofen stellen.

Sofort die Hitze auf 120°C reduzieren und 20 Minuten dünsten lassen.

Nach Ablauf der Kochzeit den Topf aus dem Ofen nehmen, das Fleisch herausheben und in Alufolie gewickelt warm ruhen lassen.

Die beiden Lauchhälften ebenfalls aus dem Sud nehmen, warm halten und die Brühe durchsieben.  In einem separaten Töpfchen ca. 100 ml der Brühe mit dem geriebenen Meerrettich und  100 ml Sahne aufkochen und leicht einkochen lassen. Zur Verfeinerung mit der kalten Butter leicht abbinden und nach Belieben salzen und pfeffern. Die Kalbsfiletscheiben aus der Alufolie nehmen und mit den Lauchhälften, der Sauce und mit weiteren Beilagen – ganz nach Belieben - servieren.

Guten Appetit!

Gefüllte Kalbsbrust

Rezept für 4 Personen

Zubereitungsdauer: ca. 70 Minuten

Zutaten:
1 kg Kalbsbrust
180 g Schweinemett
70 g Weißbrot ohne Rinde
30 g Tomatenmark
60 g Butter
60 g Räucherspeck
100 ml Milch
3 Zwiebeln
1  Ei
1 Karotte
½ Bd.Petersilie
½ St. Lauch
¼ St. Knollensellerie
1 L Fleischbrühe
Salz, Pfeffer, Muskat, Sonnenblumenöl
Fleischbindfaden, dunkler Saucenbinder

Beilagenempfehlung:    
Schupfnudeln und Brokkolirösschen, Pfeffermühle & frische Petersilie


Zubereitung:
Das Weißbrot ohne Rinde in Würfel schneiden und heiße Milch dazugeben.
Zwiebel & Räucherspeck gewürfelt mit Butter anschwitzen und ebenfalls zugeben. Schweinemett, gehackte Petersilie, Ei, Salz, Pfeffer und Muskat zu den anderen Zutaten geben und gut vermengen.

Die Masse in die Kalbsbrust füllen, mit dem Fleischfaden zubinden und von außen würzen.

In einer Pfanne mit heißem Öl anbraten und dann in eine Auflaufform setzen.
In derselben Pfanne in Würfel geschnittene Zwiebel, Sellerie, Lauch und die Karotte anbraten.


Kurz mit Tomatenmark anschwitzen, mit Fleischbrühe aufgießen und zum Fleisch in die Form geben. Bei 160° C ca. 45 min. backen, die Sauce passieren und abbinden, fertig.


Guten Appetit!

Kalbsgeschnetzeltes mit Spargel

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten:
500 g Kalbsgeschnetzeltes
500 g Spargel, weiß - geschält und in Stücke geschnitten
1 Zwiebel, mittelgroß - fein gehackt
2 EL Butterschmalz
100 ml Weißwein
200 ml Kalbsbrühe
1 EL Zitronensaft
1 Prise Zucker
1 Prise Muskat
100 g Crème fraîche
30 g Butter mit 30 g Mondamin (glutenfrei) verknetet
40 g Parmesankäse, gerieben
1 Bund Zitronenmelisse
Salz + Pfeffer


Zubereitung:
Die Spargelstücke in kochendem Salzwasser garen. 1 Prise Zucker zugeben.
Das Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und darin das Kalbsgeschnetzelte lagenweise scharf anbraten. Jede Lage gut salzen und pfeffern. Das Fleisch nach dem Anbraten auf einen Teller geben und mit Alufolie abdecken.

Nun die Hitze um 1/3 reduzieren und die Zwiebelstückchen im Bratfett glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und anschließend mit der Brühe auffüllen. Zitronensaft und Muskat zugeben.

Die Sauce bei mittlerer Hitze einige Minuten köcheln lassen und danach mit dem Butter-Mondamin-Gemisch binden. Jetzt die Crème fraîche einrühren und anschließend den Parmesankäse unterziehen. Die fein gehackte Zitronenmelisse zugeben und einrühren und danach das Fleisch zur Sauce geben.

Zum Schluss noch die Spargelstücke hinzufügen und gut untermengen.

Als Beilage empfehlen wir Reis oder Nudeln.

Wir wünschen Guten Appetit!

Kalbsleber mit Balsamico-Zwiebeln

Zutaten für 4 Personen:

 

8 Scheiben Kalbsleber á ca. 70g

150g rote Zwiebeln, grob gewürfelt

6 EL Olivenöl

100g Mehl

Salz + Pfeffer

2 Zweige Thymian

1 Zweig Rosmarin

10g Zucker

5 EL Aceto Balsamico-Essig

5 EL roter Portwein

5 El  Rotwein

gehackte Petersilie

20g Buter

 

 

4 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Leberscheiben im Mehl wenden und das überschüssige Mehl abklopfen. Die Leber von beiden Seiten kurz anbraten, leicht mit Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
 

Das restliche Olivenöl in die Pfanne geben, die Zwiebeln dazugeben und mit Thymian und Rosmarin dünsten. Zucker dazugeben, schmelzen lassen und mit Aceto Balsamico ablöschen. Portwein und Rotwein zugießen, salzen und pfeffern und bei mittlerer Hitze leicht dickflüssig einkochen lassen.
 

Die Leberscheiben zu den Balsamico - Zwiebeln geben, leicht salzen und 1 bis 2 Minuten bei mittlerer Hitze zu Ende garen, dabei die Leberscheiben 1 bis 2 mal wenden. Die Kräuter entnehmen und die Butter einrühren. Mit der Petersilie bestreuen und servieren!

 

Guten Appetit!

Kalbsmedaillons mit weißem und grünem Spargel

Zutaten für 4 Personen:
8 Kalbsmedaillons à 80 g
250 g grüner Spargel
500 g weißer Spargel
Salz
1 TL Zucker
Saft einer 1/2 Zitrone
Pfeffer
20 g Butterschmalz
100 ml trockener Weißwein
100 ml Fleischbrühe
100 ml Sahne

Zubereitung:
Spargel schälen und in kochendem Wasser mit Salz, Zucker und Zitronensaft ca. 10 Min. kochen. In der Zwischenzeit die Medaillons salzen, pfeffern, in Butterschmalz von jeder Seite ca. 3 Min. braten, herausnehmen und warm stellen. Den Bratenfond mit Weißwein ablöschen, Brühe zugießen, etwas einkochen lassen. Sahne zugeben, nochmals erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spargel
herausnehmen, abtropfen lassen und in Butter schwenken.
Zusammen auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Beilage: Kartoffelgratin

Kalbsroulade mit Salbei und Speck

Zutaten für 4 Personen:
4 Kalbsschnitzel à 100-120 g
240 g Kalbshack
12 Salbeiblätter
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 Eigelb
50 g Emmentaler, gerieben
Jodsalz, Pfeffer
4 dünne Scheiben durchwachsenen Speck
10 g Mehl
4 EL Rapsöl
60 ml Weißwein
125 ml Kalbsfond


Zubereitung:
4 Salbeiblätter grob hacken. In einer Schüssel Kalbshack, Eigelb, Emmentaler mit den Salbeiblättern gut durchkneten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Kalbsschnitzel mit Klarsichtfolie abdecken und flach klopfen. Die Füllung darauf verteilen und die Kalbsschnitzel zu Rouladen aufrollen. Auf jede Kalbsroulade 2 Salbeiblätter legen, mit je 1 Speckscheibe umwickeln, leicht mehlen und mit Holzstäbchen feststecken. Rapsöl in einem Bräter erhitzen. Die Kalbsrouladen von allen Seiten anbraten, Wein und Kalbsfond zugeben, ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Kalbsroulade herausnehmen, warm stellen. Die Sauce sämig einkochen lassen.

Beilage: Nudeln und in Rapsöl geschwenkte Kirschtomaten

Kalbs-Schinken-Schnecke

Rezept für 4 Personen

Zubereitungsdauer: ca. 45 min

Zutaten:
8 Stück Kalbsschnitzel
4 Scheiben gek. Schinken
½ Stange Lauch
100 g Kräuterbutter
2 El Sonnenblumenöl
Kerbel
Salz und Pfeffer
Fleischbindfaden (Küchenschnur)


Zutaten:
Das Lauchgrün kurz blanchieren (kurz in kochendem Wasser wenden und dann in Eiswasser abschrecken).

Nun die Kalbsschnitzel auslegen und das vorblanchierte Lauchgrün auf jedes Schnitzel auflegen.

Die Schinkenscheiben halbieren und jeweils eine halbe Scheibe gek. Schinken auf das Lauchgrün auflegen.

Zum Schluss mit etwas Kerbel (Menge nach Geschmack) abrunden.
Nun müssen Sie die Rouladen stramm einrollen.

Mit dem Fleischbindfaden zubinden und mit Salz und Pfeffer würzen.
In einer Pfanne bei mittlerer Hitze von allen Seiten braten.

Wenn der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, legen Sie bitte Kräuterbutterwürfel oben auf die Rouladen auf und lassen sie zergehen.

Anschließend die Rouladen noch einmal kurz im Kräuterbuttersud schwenken. Fertig!

Wir wünschen Guten Appetit!

Kalbsschnitzel „Saltimbocca“

Rezept für 1 Person

Zubereitungszeit mit Vorbereitung: 15 Minuten

Zutaten:
Salz
1 Kalbschnitzel, dünn geklopft
3 Scheiben Rohschinken
3 Salbeiblätter
1 Knoblauchzehe
1 TL Butter
1 Zahnstocher
Butterschmalz
Pfeffer und Salz


Zubereitung:
Das Kalbsschnitzel mit Küchenpapier auf beiden Seiten sehr gut trocken tupfen.
Mit jeweils zwei Scheiben Rohschinken und zwei Salbeiblätter belegen und mit dem Zahnstocher feststecken.

Die dritte Scheibe Rohschinken und das dritte Salbeiblatt in feine Streifen schneiden, die Knoblauchzehe schälen und in eine Knoblauchpresse legen. Falls kein solches Gerät vorhanden ist, können Sie die Knoblauchzehe auch sehr fein hacken.

Erhitzen Sie das Butterschmalz in einer Pfanne und braten Sie das Schnitzel zuerst auf der festgesteckten Seite kurz an. Anschließend das Schnitzel wenden und auf der anderen Seite in ca. 1-2 Minuten fertig braten. Abgedeckt, am besten auf einem Teller, warm halten.

Danach in der gleichen Pfanne bei reduzierter Hitze die Rohschinkenstreifen kurz braten, die Salbeistreifen und den durchgepressten Knoblauch zufügen und nochmals ganz kurz braten lassen.

Zum Schluss den Teelöffel Butter zugeben, die Pfanne vom Herd nehmen und die Reduktion nach Belieben nochmals salzen und pfeffern.

Das Schnitzel mit der Sauce begießen und mit den passenden Beilagen servieren.

Wir wünschen guten Appetit!

Kalbsspitzbrust mit Peperonata

Zutaten für 4 Personen:
1 kg Kalbsspitzbrust
50 ml Rapsöl
1 rote und grüne Peperoni
Jodsalz, Pfeffer


Für die Marinade:
100 g Senf
200 g Ketchup
1 EL Paprikapulver
2 Knoblauchzehen
1 EL Thymian
1 EL Rosmarin
1 EL Salbei
500 ml Rapsöl

Zubereitung:
Aus den angegebenen Zutaten eine Marinade herstellen.
Kalbsspitzbrust mindestens 24 Stunden darin einlegen. Die Marinade etwas vom Fleisch streichen und das Fleisch im Ganzen von allen Seiten anbraten und im Backofen bei 160 °C ca. 20 Minuten weitergaren. Die Peperoni der Länge nach in Sechstel teilen, Kerne und Häute entfernen und 6 Minuten blanchieren. Die Peperoni in Öl braten und neben dem Fleisch anrichten.

Beilage: Frisches Knoblauchbrot

Kalbswürfel an Steinpilzsauce

Für 1 Person

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
1 Kalbsschnitzel
1 Packung getrocknete Steinpilze
1 Tl Butter
100 ml Wasser
100 ml Weißwein, trocken
50 ml Sahne
50 g Mehl
50 g Paniermehl
1 Ei
2 El Öl
2 El Butterschmalz
Salz und Pfeffer


Zubereitung:
Weichen Sie die Steinpilze bitte für ca. 15 Minuten in 100 ml Wasser gut ein.
Drücken Sie die weichen Pilze anschließend gut aus und bewahren Sie den Pilzsud für die Sauce auf.

Lassen Sie nun die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und fügen Sie die Pilze hinzu. Braten Sie die Steinpilze kurz in der Butter an und löschen Sie sie nun mit dem Weißwein ab. Kurz aufkochen lassen und den Pilzsud hinzugießen. Diesen Grundfond einfach etwas einkochen lassen und die Sahne dazugeben. Falls Sie die Sauce noch eindicken möchten, geben Sie einfach etwas Mehlbutter (1 Tl Mehl und 1 Tl Butter verknetet) dazu und rühren sie gut unter. Mit Salz und Pfeffer nochmals würzig abschmecken und auf dem Herd schön heiß halten.

Nun wird das Kalbsschnitzel auf beiden Seiten gut trocken getupft und in Würfel geschnitten. In einer Bratpfanne das Butterschmalz mit dem Öl zusammen heiß werden lassen und die Kalbswürfel zuerst im Mehl, dann im Ei und zuletzt im Paniermehl gut wenden.

Lassen Sie das Kalbsschnitzel ins Fett gleiten und in ca. 2 Minuten von beiden Seiten kross ausbacken. Nehmen Sie es anschließend aus der Pfanne und servieren Sie es mit der heißen Steinpilzsauce.


Serviervorschlag
Unsere Beilagenempfehlung:
Frische Bandnudeln und Brokkoliröschen in Mandelbutter geschwenkt.

Mediterranes Schnitzel mit Olivensauce

Für 1 Person

Zubereitungszeit:
10 Minuten

Zutaten:
1 Schnitzel (Kalb, Schwein oder Pute)
100 g Tomatenstücke aus der Dose
100 g schwarze Oliven, fein gehackt
1 Knoblauchzehe
1 EL frischer Basilikum, gehackt
4 EL Olivenöl
Pfeffer und Salz


Zubereitung:
Für die Zubereitung der Olivensauce zunächst bitte die Knoblauchzehe schälen, durchpressen oder fein hacken und zusammen mit den Tomatenstückchen in einem Topf kurz aufkochen. Bei reduzierter Hitze noch 5 Minuten ziehen lassen und dann beiseite stellen.

Die Sauce etwas abkühlen lassen und die gehackten schwarzen Oliven, 2 El Olivenöl und den frischen, gehackten Basilikum unterziehen. Nochmals gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun das Schnitzel mit Küchenkrepp sehr gut trocken tupfen.

In der Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und die Schnitzel auf beiden Seiten in ca. 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dabei erst beim Anbraten salzen und pfeffern, damit das Fleisch durch zu frühes Würzen keinen Flüssigkeitsverlust erleidet. Aus der Pfanne nehmen und mit der warmen Sauce und den Beilagen Ihrer Wahl servieren.

Osso buco – Kalbshaxe

Zutaten für 4 Portionen:
1 Haxe(n) (Kalbshaxe)
2 Zwiebel(n)
2 Möhre(n)
2 Stange/n  Staudensellerie
2 Zehe/n  Knoblauch
1 TL  Tomatenmark
125 ml  Fleischbrühe
125 ml  Wein, weiß
½ Bund  Basilikum
1 Zweig/e  Thymian
Zitrone(n) - Schale gerieben
1 Bund  Petersilie



Zubereitung:
Die Kalbshaxe vom Schlachter in 5 - 6 Scheiben schneiden lassen. Salzen, pfeffern und im Mehl wenden.

Auf mittlerer Gasflamme im heißen Fett auf beiden Seiten goldbraun braten. Das Fleisch in eine Bratpfanne legen.

Das Gemüse putzen, würfeln, im Butterschmalz andünsten. Tomatenmark hinzufügen, mit Brühe und Wein ablöschen und würzen (Thymian, Basilikum,). Das Gemüse über die Haxen geben und im Backofen bei ca. 200° C ca. 60 Minuten garen. Mit gehackter Petersilie und Zitronenschale bestreut servieren.


Beilagenempfehlung: Bandnudeln oder Spaghetti

Parmesan-Kalbsschnitzel mit Tomatensugo

Zutaten für 4 Personen:
8 Kalbsschnitzel à 80 g
50 g Mehl
250 g geriebenen Parmesan
3 Eier
50 ml Milch
200 ml Öl zum Braten
Jodsalz, Pfeffer
Tomatensugo
100 g Butter
2 Schalotten
2 kg Tomaten
2 Knoblauchzehen, durchgepresst
Jodsalz, Pfeffer, Zucker
italienische Kräuter


Zubereitung:
Kalbsschnitzel etwas klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen. In Mehl wenden. Aus Parmesan, Eiern und Milch eine halbfeste Masse herstellen. Kalbsschnitzel durch die Parmesanmasse ziehen.

In reichlich heißem Öl ca. 2 Minuten goldgelb ausbacken. Wenden, die Hitze abstellen, ca. 3 Minuten weiterbraten.

Tomatensugo: Tomaten blanchieren, abschrecken, enthäuten, entkernen. In kleine Würfel schneiden. Klein gewürfelte Schalotten in Butter glasig dünsten. Knoblauch und Tomatenwürfel zugeben.

Ca. 40 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und es eine dickliche Sauce ergibt. Mit den Gewürzen abschmecken.

Beilage: Spinat-Bandnudeln

Pikantes Rahmschnitzel

Für 1 Person

Zubereitungszeit:
10 Minuten

Zutaten:
1 Schnitzel (Kalb, Schwein oder Pute)
100 ml Schmand
100 ml Wasser
½ Tl Kräuter der Provence
½ Tl Cayennepfeffer
Bratöl
Salz


Zubereitung:
Das Schnitzel mit Küchenkrepp sehr gut trocken tupfen. In einer Bratpfanne das Bratöl erhitzen und das Schnitzel von beiden Seiten kurz anbraten, dabei salzen und pfeffern. Nehmen Sie anschließend das Schnitzel aus der Pfanne und halten es gut warm. Streuen Sie nun in das verbliebene Bratfett die Kräuter ein und schwitzen Sie diese ganz kurz an. Sofort mit dem Wasser ablöschen und den Bratensatz mit dem Pfannenwender gut lösen. Kurz einkochen lassen und dann den Schmand zugeben. Die Sauce etwas einreduzieren und mit dem Cayennepfeffer und eventuell noch etwas Salz abschmecken.

Anschließend die Pfanne von der Herdplatte nehmen und die Schnitzel in die Sauce gleiten lassen. Noch für ca. 1-2 Minuten in der Sauce ziehen lassen und mit den Beilagen Ihrer Wahl servieren.

Rahmgulasch

Schwein oder Kalb
Rezept für 4 Personen


Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten:
800 g Gulasch vom Schwein o. Kalb
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
¼ l Brühe
10 g Mehl
gehackte Petersilie
1/8 l Sahne
1 EL Zitronensaft
Öl zum Anbraten
Salz, Pfeffer



Zubereitung:
Den Gulasch mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
Anschließend den Knoblauch schälen und fein hacken.
In einem Topf das Öl erhitzen und den Gulasch scharf anbraten
Die Zwiebel zugeben und mit braten.

Sobald alles gleichmäßig angebraten ist, mit Mehl bestäuben und anrösten.
Jetzt die Brühe und den Knoblauch zugeben und den Gulasch weich schmoren.
Zum Schluss  Zitronensaft,  Petersilie und Sahne zugeben.

Wir wünschen Guten Appetit!


Beilage:

Kartoffelklöße
Bratkartoffeln

Scaloppine al Limone - Zitronenschnitzel

Für 1 Person

Zutaten:
2 kleine Kalbschnitzel aus der Nuss
Saft einer halben Zitrone, unbehandelt
Abgeriebene Schale einer halben Zitrone, unbehandelt
3 El Olivenöl
1 El Butter
1 El Butterschmalz
1 El Mehl
Salz und Pfeffer


Zubereitung:
Reiben Sie die halbe Zitrone fein ab und pressen Sie sie gut aus. Mischen Sie den Zitronensaft mit dem Zitronenschalenabrieb und 2 EL Olivenöl und würzen die Marinade mit Salz und Pfeffer.

Anschließend das Kalbsschnitzel mit Küchenpapier gut trocken tupfen und in die Marinade legen. Lassen Sie das Schnitzel zugedeckt im Kühlschrank ca. 1 Stunde marinieren.

Nach Ablauf der Marinierzeit das Schnitzel aus der Marinade nehmen und nochmals sehr gut mit Küchenpapier trocken tupfen. Jetzt wird das Schnitzel im Mehl gewendet und eventuell überschüssiges Mehl abgeklopft.

Danach erhitzen Sie das restliche Olivenöl mit dem Butterschmalz in einer Bratpfanne und braten das Zitronenschnitzel von beiden Seiten in ca. 2 Minuten fein saftig. Nehmen Sie es aus der Pfanne und halten es abgedeckt warm.
Nun wird der Bratensatz in der Pfanne mit der Marinade gelöst und kurz aufgekocht.


Jetzt die Butter zugeben und in der Sauce schmelzen lassen.
Zum Schluss noch mal salzen und gut pfeffern.
Das Schnitzel in die Pfanne zurückgeben und richtig heiß werden lassen, aber ohne die Sauce zum Kochen zu bringen.

Mit der Sauce, eventuell ein paar Kräutern und den Beilagen Ihrer Wahl servieren.

Schnitzel Hawaii

Für 1 Person

Zubereitungszeit: 15-20 Minuten

Zutaten:
1 Schnitzel (Kalb, Schwein oder Pute)
1 Scheibe Kochschinken
2 Ananasringe , frisch oder aus der Dose
1 dünne Scheibe Schnittkäse, z.B. Greyerzer oder Gouda
1 Prise Koriandergewürz
Bratöl
Pfeffer und Salz


Zubereitung:
Heizen Sie den Ofen auf 180° vor.

In der Zwischenzeit das Schnitzel mit Küchenpapier gut trocken tupfen und in der Mitte einmal durchschneiden. Nun die Scheibe Kochschinken und die Scheibe Käse ebenfalls in der Mitte einmal durchschneiden, sodass Sie von beidem zwei gleiche Rechtecke erhalten.

Jetzt wird in der Pfanne das Bratöl erhitzt und die Schnitzelhälften von beiden Seiten ganz kurz angebraten. Nehmen Sie das Fleisch dann aus der Pfanne, bestreuen Sie es mit dem Koriandergewürz und belegen Sie jede Schnitzelhälfte jeweils mit dem Kochschinken, einer Scheibe Ananas und zum Schluss dem Käse. Geben Sie beide Schnitzelhälften in eine kleine Form oder auf einen großen Teller und lassen Sie sie im Ofen auf der zweiten Schiene von oben für ca. 2 Minuten kurz überbacken.

Dabei, wenn möglich, die Grillfunktion des Ofens zu schalten. Falls Ihr Ofen nicht über eine Grillfunktion verfügen sollte, wählen Sie bitte die Funktion Oberhitze und erhöhen Sie die Temperatur auf 200°.

Nehmen Sie die Schnitzel nach Ablauf der Garzeit aus dem Ofen und servieren Sie dieses klassische Gericht mit den Beilagen Ihrer Wahl.

Sesamschnitzel

Für 1 Person

Zubereitungszeit:
15 Minuten

Zutaten:
1 Schnitzel (Kalb, Schwein oder Pute)
50 g Paniermehl
50 g weißer Sesam
50 g Mehl
1 Ei
Bratöl und Butterschmalz
Pfeffer und Salz


Zubereitung:
Mischen Sie das Paniermehl mit dem Sesam und geben Sie die Mischung am besten in einen tiefen Teller. Schlagen Sie das Ei in einen zweiten tiefen Teller und klopfen es mit der Gabel auf. Würzen Sie das Ei gut mit Salz und Pfeffer. Geben Sie das Mehl in einen dritten tiefen Teller und stellen alle drei Teller in Herdnähe bereit. Das Fleisch mit Küchenkrepp sehr gut trocken tupfen, damit sich keine Flüssigkeit mehr am Fleisch befindet. Nun zuerst im Mehl wenden, dabei überschüssiges gut abschütteln. Anschließend wenden Sie das Fleisch bitte im Ei und zuletzt in der Sesampanade. Die Bratpfanne mit einer Mischung aus Bratöl und Butterschmalz erhitzen. Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn sich am hölzernen Pfannenwender kleine Bläschen gebildet haben. Nun wird das Fleisch in die Pfanne gegeben und auf beiden Seiten solange bei gleich bleibender Hitze ausgebacken, bis die Panade kross ist. Dabei das Schnitzel nur einmal wenden. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen. Mit den Beilagen Ihrer Wahl noch heiß servieren.

Weißweinfrikassee vom Kalb

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
ca. 1 ¼ Stunden

Zutaten:
500 g Kalbsgeschnetzeltes
½ Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
5 Karotten, klein geschnitten
200 g Champignons, blättrig geschnitten
250 ml trockener Weißwein
250 ml Gemüsebrühe
1 Wacholderbeere
1 Lorbeerblatt
100 ml Sahne
1 TL Mehlbutter
1 Prise Muskatnuss
Butterschmalz
Salz und Pfeffer



Zubereitung:
In einem Topf das Butterschmalz erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, Gemüsebrühe zufügen und diesen Sud aufkochen lassen.

Das Kalbsgeschnetzelte in den Topf geben, Wacholderbeere und Lorbeerblatt zufügen und 45 Minuten auf dem Herd bei niedrigster Temperatur kochen lassen.

Nach Ablauf dieser Zeit die klein geschnittenen Karotten zugeben und nochmals 15 Minuten kochen lassen, anschließend die Champignons und die Sahne beigeben und mit der Mehl-butter kurz abbinden. Noch 5 Minuten einkochen lassen, Wacholderbeere und Lorbeerblatt aus dem Frikassee entfernen, pfeffern und mit Muskatnuss und Salz abschmecken.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Zürcher Kalbsgeschnetzeltes

Rezept für 1 Person

Zubereitungszeit inkl. Vorbereitung: 30 Minuten

Zutaten:
250 g Geschnetzeltes vom Kalb
200 g braune Champignons
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
150 ml trockener Weißwein
150 ml Sahne
1 EL Mehl
1 EL gehackte Petersilie
Bratöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Heizen Sie den Ofen auf 70°C vor.

Geben Sie das Fleisch in eine Schüssel und ölen Sie es gut ein.
Die Zwiebel wird in feine Würfel geschnitten, die Champignons geputzt und blättrig geschnitten, die Knoblauchzehe geschält und in feine Scheiben geschnitten.
Nehmen Sie nun etwas Bratöl aus der Fleischschüssel und erhitzen Sie es in einer Bratpfanne.

Nun wird das Fleisch in der Pfanne lagenweise angebraten und jede Lage in eine neue Schüssel gegeben. Salzen und pfeffern Sie das Geschnetzelte zum Schluss des Bratvorgangs in der Schüssel und stellen diese dann in den warmen Ofen.
Anschließend braten Sie die Zwiebel in der Pfanne glasig und geben die Champignons und die Knoblauchscheiben hinzu. Braten Sie alles leicht an, streuen Sie das Mehl darüber und geben Sie so der Mischung durch weiteres Braten bei reduzierter Hitze Farbe.

Alles mit dem Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen.
Danach die Sahne zugeben und nochmals solange einkochen lassen, bis die Sauce andickt. Würzen Sie die Sauce zum Schluss ganz nach Belieben mit Salz und Pfeffer.

Zur Fertigstellung des Gerichtes wird das Fleisch aus dem Ofen genommen, in die Pfanne zur Sauce gegeben und mit der Sauce gut vermischt. Das Gericht noch mit der gehackten Petersilie bestreuen und z. B. traditionell mit Rösti servieren.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!