Kategorie: Wild

Rehkeule an Kirschsauce


Rezept für 4 Personen


Zubereitungszeit:
ca. 3,5 Stunden (inkl. 2,5 Std. Schmorzeit)

Zutaten:
1 Rehkeule mit Röhrenknochen, ohne Schlossknochen ca. 1,5 bis 1,8 kg
1 Zwiebel, grob zerkleinert
150 g Sellerie, grob zerkleinert
½ Stange Lauch, grob zerkleinert
80g Frühstücksspeck, gewürfelt
1 EL Tomatenmark
6 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
2 Nelken
200 ml Wildfond
300 ml Rotwein
300 ml Wasser
20 ml Weinbrand
3 EL Bratensaft (Instant)
½ Glas Preiselbeeren
1 Glas  Sauerkirschen, entsteint
1 Zweig Rosmarin
1 TL Zucker
Mehlbutter (1 Teil Butter + 1 Teil Mehl)

Zubereitung:
Den Backofen auf 140°C im Umluftbetrieb vorheizen.

Die Rehkeule mit Küchenkrepp rundum sorgfältig trocken tupfen, beidseitig salzen und pfeffern und im Bräter mit heißem Öl von allen Seiten gut anbraten.
Danach die Keule herausnehmen und im Bräter die Speckwürfel anschwenken.
Nun die Zwiebel, den Sellerie und den Lauch dazugeben und andünsten.
Anschließend mit Rotwein, Wildfond und Wasser aufgießen, kurz aufkochen lassen und dann das Tomatenmark untermengen.

Jetzt die Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, den Rosmarin, die Preiselbeeren und Nelken in den Sud geben. Zum Schluss den Bratensaft und den Zucker unterrühren.

Die Rehkeule mit dem Sud in einen Bräter geben und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene, abgedeckt bei 140°C mit Umluft, ca. 2,5 Stunden schmoren.
Anschließend die Rehkeule aus dem Bräter nehmen und kurz in Alufolie warm halten.

Die Sauce passieren, die Kirschen und den Weinbrand hinzugeben. Eventuell noch mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, aufkochen lassen und mit der Mehlbutter abbinden.

Jetzt die Keule vom Knochen lösen, in Portionen schneiden und mit der Sauce servieren.

Als Beilage empfehlen wir Nuss-Spätzle. Dazu die gekochten Spätzle vor dem Servieren in gehackten Walnüssen und Butter in einer Pfanne durchschwenken.

Guten Appetit!