Kategorie: Rindfleisch

Roastbeef im Ofen im Niedergarverfahren mit Remouladensauce


Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit inkl. Vorbereitung:
2 ½ Stunden


Zutaten für das Fleisch:

1 kg Roastbeef mit Fettauflage
1 EL frischer gehackter Rosmarin
Bratöl
Salz und Pfeffer

Zutaten für die Remouladensauce:
4 kleine Gewürzgurken
½ Bund Petersilie
½ Bund Schnittlauch
2 hart gekochte Eier
2 Sardellenfilets
300 g Mayonnaise
1 TL Zitronensaft
Salz und Pfeffer



Zubereitung:
Heizen Sie den Ofen mit Umluft auf 80°C vor.

Tupfen Sie das Roastbeef mit Küchenpapier sehr gut trocken und schneiden Sie die Fettseite mit einem scharfen Messer rautenförmig bis zum Fleisch gut ein. Anschl. reiben Sie den Braten mit Pfeffer rundherum ein. Nun in einer großen Bratpfanne auf dem Herd von allen Seiten scharf angebraten und auf einen Bratrost gelegt. Salzen Sie den Braten nochmals von allen Seiten, und bestreuen Sie ihn mit dem gehackten Rosmarin.

Nun schieben Sie das Roastbeef in den Ofen, stellen eine große Ofenform mit sehr heißem Wasser auf den Herdboden, der zugleich auch als Auffangschale dient, und lassen das Fleisch in ca. 2 Stunden bei einer Niedrigtemperatur von 80°C mit Umluft ganz langsam in Richtung medium braten.

In der Zwischenzeit wird die Remouladensauce wie folgt hergestellt:

Die Gewürzgurken, die Sardellenfilets, die Eier, den Schnittlauch und die Petersilie fein hacken. Diese Zutaten in die fertige Mayonnaise rühren und mit dem Zitronensaft verfeinern. Die Sauce noch mit Salz und Pfeffer gut würzen und bis kurz vor der Verwendung kalt stellen.

Nach Ablauf der Bratzeit das Roastbeef aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Das Fleisch muss beim Braten mit Niedrigtemperatur nicht mehr ruhen, da der Fleischsaft schon während des Bratens zum großen Teil eingezogen ist.

Die Remouladensauce rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit Sie nicht eiskalt ist. Das Roastbeef in Tranchen schneiden und mit der Sauce und den passenden Beilagen servieren.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!