Kategorie: Rindfleisch

Rinderfilet im Niedergarverfahren


Rezept für 4 Personen


Zubereitungszeit mit Vorbereitung: ca. 2-2 ½  Stunden


Zutaten:

1 kg Rinderfilet aus der Mitte
1 Bund Petersilie
2 Knoblauchzehen
1 EL Butter
Salz
Pfeffer
1 EL Bratöl


Zubereitung:
Heizen Sie Ihren Ofen auf 100°C vor und erhitzen Sie gleichzeitig ein Backblech im Ofen. Tupfen Sie nun das Rinderfilet mit Küchenkrepp gut trocken und legen Sie es zur weiteren Verarbeitung bereit.

Hacken Sie anschl. die Petersilie sehr fein und drücken Sie die Knoblauchzehen durch eine Presse. Zerreiben Sie den Knoblauch mit einer Prise Salz und geben ihn zur Petersilie. Das Ganze wird nun mit der Butter zu einer Paste verknetet.

Nun wird das Rinderfilet rundum gut mit Salz eingerieben und sofort in einer Bratpfanne im erhitzten Öl von allen Seiten gut angebraten.

Das Fleisch nach dem Anbraten aus der Pfanne nehmen, gut pfeffern und auf das heiße Backblech legen. Großzügig mit der Petersilien-Knoblauchbutter bestreichen, in den Ofen geben und die Temperatur auf 80°C herunterschalten.

Lassen Sie das Rinderfilet nun für 1½ Stunden im Ofen bei Niedertemperatur langsam gar ziehen und öffnen Sie den Ofen möglichst wenig dabei.

Nach Ablauf der Garzeit ist das Fleisch „Englisch“. Bevorzugen Sie das Rinderfilet „Medium“, so lassen Sie das Fleisch für 2 Stunden im Ofen ziehen.

Nach Erreichen des gewünschten Gargrades nehmen Sie das Filet aus dem Ofen – es muss beim Niedergarverfahren nicht mehr ruhen – schneiden das Fleisch in dicke Tranchen auf und servieren es mit dem Buttersud, der sich im Backblech abgesetzt hat.

Dazu noch ein feines Kartoffelgratin und Ihr Festtagsmenü ist fertig.

Dazu wünschen wir Ihnen einen guten Appetit.