Pressemitteilung

10.04.2015

Metzgerei MERTE zeichnet sich bei Qualitätsprüfungen des Fleischerhandwerks aus

 

Die Metzgerei Merte aus Schmallenberg hat die Preisrichter bei den Qualitätsprüfungen des

Fleischerhandwerks im Frühjahr 2015 durch die hervorragende Qualität ihrer Produkte aus eigener

Herstellung überzeugen können. Insgesamt kann die Metzgerei Merte 6 Auszeichnungen in Gold und

1 in Silber vorweisen.

 

Gold gab es für Fleischwurst im Ring, Grafschafter Mettwurst, Schinkenwurst-Aufschnitt, Delikatess

Kalbsleberwurst, Oma’s Kohlwurst im Glas und für Tafelfertige Rouladen im Glas.

Silber gab es für Merte’s feine Teewurst aus dem Buchenrauch.

 

In Anerkennung besonderer Qualität in gleich mehreren Produktkategorien wurde der Metzgerei Merte

die Auszeichnung „Fleischwurst-Pokal 2015“ sowie die Auszeichnung „Meister-Stücke 2015“ und der

Pokal „Meister-Stücke 2015“ verliehen.

 

Die Qualitätsprüfungen für die Produkte des Fleischerhandwerks fanden am 7. und 8. Februar 2015

statt. Am deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb nahmen insgesamt 230 Betriebe statt, die

1.383 Produkte aus handwerklicher Herstellung zur Prüfung einreichten. Die knapp 100 Preisrichter des

Fleischerverbands prüften die Würste, Schinken, Braten und vieles mehr anhand umfangreicher

Kriterien, vor allem aber anhand des Geschmacks. Die Jury setzte sich wie in den Vorjahren zusammen

aus Vertretern des Fleischerhandwerks, der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie

„normalen“ Verbrauchern.

 

Die Urkunden, Siegerpokale und Trophäen wurden am Mittwoch, dem 11. März 2015, durch den

Landesinnungsmeister des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks, Herrn Emil Müller, den

Ehrenpräsidenten des Deutschen Fleischer-Verbandes, Herrn Manfred Rycken, und den Geschäftsführer

des Fleischerverbands Nordrhein-Westfalen, Herrn Dirk Haerten, im Rahmen einer feierlichen

Veranstaltung in den industriehistorischen Räumen des Zentrums Altenberg in Oberhausen öffentlich

überreicht.

 

Die Qualität der eingereichten Produkte war nach Aussage des Fleischerverbands ausgezeichnet. So

konnten allein 961 Produkte die Wertung in „Gold“ erreichen, das entspricht einer Quote von 69,5%.

Der Verband wertet dieses erfreuliche Ergebnis als eine weitere Bestätigung des hohen

Qualitätsniveaus im Fleischerhandwerk und des gerechtfertigten Vertrauens der Verbraucher in „ihr“

Fleischerfachgeschäft. Ideenreichtum, handwerkliches Können und erstklassige Zutaten der Produkte

haben auch bei den erfahrenen Preisrichtern wieder für Begeisterung gesorgt.

 

 

 

Das Foto zeigt Landesinnungsmeister Emil Müller, Bernd Droste (Merte), Martin Hempelt (Merte) und
Manfred Rycken, Ehrenpräsident des Deutschen Fleischer-Verbandes im Rahmen der Preisübergabe.