Sauerländer Lieblinge
Kontakt
Logo

Unsere Cheftipps zum Grillen:

Schmallenberg, Mai 2022

 

1. „Vorglühen“ im Anzündkamin! Wer nicht mit Gas oder Elektro grillt, sondern ganz klassisch mit Holzkohle, sollte einen Anzündkamin verwenden. Zum einen ist damit die Glut in einem Bruchteil der Zeit bereit. Vor allem aber sorgt ein Anzündkamin dafür, dass die Kohle gleichmäßig anbrennt und genug Hitze unter den Grillrost kommt.

 

2. Nicht mit Bier ablöschen! Ablöschen mit Bier gibt dem Fleisch KEINEN guten Geschmack. Vielmehr spült es die Würzung ab, wirbelt mit etwas Pech giftige Ascheteilchen hoch, die dann am Grill- gut kleben und kühlt womöglich auch noch die Kohle ab.

 

3. Möglichst selten wenden! Ob Würstchen, Fleisch oder Geflügel: Im Idealfall genügt einmaliges Wenden. Zweimal ist auch okay.

 

4. Handballen-Methode: Wie weit das Fleisch gegart ist, erkennt man am einfachsten mit der Handballen-Methode. Ist es auf Fingerdruck so nachgiebig wie der Handballen einer entspannten Hand, ist das Fleisch noch roh. Drückt man Zeigefinger und Daumen zusammen, wird der Handballen etwas härter. So fühlt sich „Rare“ gegrilltes Fleisch an. Daumen und Ringfinger zusammen: wie „Medium“. Daumen und kleinen Finger zusammen: wie „Well done“.

 

5. Fleisch ruhen lassen! Geduld lohnt sich: Grillfleisch sollte wie jedes Fleisch rechtzeitig vor der Zubereitung ausgepackt und auf Zimmertemperatur gebracht werden. Nach dem Grillen das Fleisch noch einige Minuten ruhen lassen, am besten in Alufolie eingewickelt, damit es schön warm bleibt. Das Grillgut wird dadurch deutlich zarter und saftiger. Insbesondere gilt das für Steaks, denen man die kleine Pause vor dem Verzehr unbedingt gönnen sollte.

 

6. Grillzange verwenden! Natürlich kann man auch mit einer Gabel das Fleisch wenden. Aber durch das Einstechen ins Fleisch tritt Saft aus und das Fleisch wird zäh. Genau anders herum verhält es sich bei Würstchen: Ein paar Piekser mit der Gabel verhindern, dass die Würstchen beim Erhitzen aufplatzen, weil sie zu viel Druck aufbauen.

Viel Spaß beim Grillen und lass es Dir schmecken!

 

Dein MERTE-Team

Adelina Kastrati

Schmallenberg, Mai 2022

 

Seit August 2020 ist sie Auszubildende als Kauffrau für Büromanagement: bei MERTE. „Ja, das geht in einer Metzgerei,“ lacht die 20-jährige Adelina Kastrati aus Gleidorf fröhlich. Ihre Aufgaben sind vielfältig, und mit Lea Hochstein und Elisabeth Möser an ihrer Seite hat sie viele Bereiche bei MERTE bereits kennengelernt. Warum MERTE? „Nach meinem Fachabitur in Wirtschaft und Verwaltung fand ich das eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung im Handwerk.“

 

Adelina hat es nicht bereut. Neben den Einblicken in die Produktion mit den Bereichen Buchhaltung und Verwaltung sind vor allem die Werbung für die MERTE-Filialen mit Plakaten, Pflege des Shop-Systems und Bildschirmanzeigen als auch die telefonische Beratung von Kunden ihre Aufgaben. „Und wir sind als Unternehmen da modern aufgestellt – auch für jüngere Zielgruppen: Ob bei Instagram und Facebook, ich find´s cool, dass wir mit Stories und Posts auch viele jüngere Kunden erreichen können.“

 

„Zahlen sind meins“

Die Buchhaltung mit dem Prüfen von Kassenberichten, Lieferscheinen bis hin zum reibungslosen Zahlungsverkehr eines weitgehend papierlosen Büros haben es ihr besonders angetan. „Ich bin einfach ein Zahlenmensch“, beschreibt sie sich selbst. Vor allem aber das Zwischenmenschliche passt: „Wir sind ein gutes Team, die Arbeit macht viel Spaß und ist sehr vielseitig,“ freut sich die Auszubildende über ihren MERTE-Alltag. Im Mai 2023 steht dann die Prüfung bereits ins Haus. Wie es dann weitergeht: Adelina liebäugelt mit einem berufsbegleitenden Studium zur Betriebswirtin.

 

Lust, Teil von MERTE zu werden? Unsere freien Ausbildungsplätze findest Du hier:https://www.merte.com/karriere/ oder einfach bei Florian Felka (02972 – 971725) anrufen und unverbindlich informieren. Wir freuen uns auf DICH.

 

Dein MERTE - Team

Meisterstücke 2022

Schmallenberg, April 2022

 

Wir haben gewonnen!

5x Gold bei den Meisterstücken - dem Wettbewerb für Fleisch- und Wurstkultur.


Von 5 eingereichten MERTE-Produkten, wurden alle 5 mit Gold ausgezeichnet und somit wurde uns sogar der Meisterpokal der Siegerstücke 2022 verliehen.

Ganz besonders stolz sind wir, zusätzlich zu allen Auszeichnungen Sieger im Meisterstücke Fleischwurst-Pokal 2022 zu sein!

 

Am diesjährigen, deutschlandweit ausgeschriebenen, Wettbewerb nahmen mehr als 119 Betriebe mit über 750 Produkten teil.

 

Ihr MERTE-Team

Neueröffnung REWE Medebach

Schmallenberg, März 2022

 

Ab 31. März 2022 sind wir auch in Medebach im REWE Markt Heiderich für Sie da!

 

Neben einer großen Auswahl an Fleisch-, Wurst- und Käsespezialitäten, runden unsere SB- Produkte das Sortiment ab.

 

Kommen Sie vorbei!

 

Ihr MERTE-Team

 

 

 

 

 

 

 

Unser Beitrag zur Förderung von erneuerbaren Energien

Schmallenberg, März 2022

 

Wir freuen uns über das Zertifikat von EON.

 

Ihr MERTE - Team

Zertifikat zur Betriebshygiene und Produktqualität

Schmallenberg, Feburar 2022

 

Liebe Kunden,

 

wir sind stolz, dass wir von dem FSK-Institut GmbH das Zertifikat zur Betriebshygiene und Produktqualität erhalten haben.

Durch regelmäßige Prüfungen wurde uns bestätigt, dass wir in den Bereichen Hygiene, Wareneingang und Produktqualität nach der HACCP Verordnung arbeiten.

 

Ihr MERTE-Team

 

 

 

 

 

 

Den Verbraucherschutz immer im Blick

Schmallenberg, Februar 2022

 

„Der Verbraucherschutz ist unser höchstes Gut. Und ohne den Respekt vor dem Tier geht es auch nicht“ sagt Benjamin Welk. Der 32-jährige staatlich geprüfte Lebensmitteltechniker ist seit Juli 2019 bei MERTE – und die Instanz, wenn es um Hygiene, Qualitätssicherung und Lebensmittelsicherheit im Allgemeinen wie Besonderen geht.

„Ich bin eigentlich eine Ein-Mann-Abteilung. Doch ohne das Zutun und die Sorgfalt aller Kollegen sowie das richtige Verständnis für die Produktion von Lebensmitteln wäre ich allein auf weiter Flur.“ Denn Sicherheit und Kontrolle bedeuten auch, Mikrobiologie, Chemie, mechanische Eingriffe und auch Zusätze immer und jederzeit im Blick zu haben.

 

Welk genießt seine Aufgabe, eine freie Zeiteinteilung und flexibles Arbeiten: „Ich bin immer und überall da, wenn ich gebraucht werde“. Und das heißt auch: Schnell zu sein, beispielsweise neueste Corona-Vorgaben intern wie extern innerhalb weniger Stunden umzusetzen.

„Das fordert, aber das macht unheimlich Spaß, mit den Partner hier stets im Gleichklang zu laufen,“ ist Benjamin Welk die enge Zusammenarbeit von Landwirten, Schlachthof und MERTE wichtig. Da greift ein Rad ins andere.

 

Worauf es ankommt

„Worauf ich achte: Wir probieren alles selbst im Haus – das heißt: Wir wissen auch, wie es schmecken sollte.

Der Geschmack ist es nicht, auf den Benjamin Welk allein zurückgreift: Zutatenlisten, Nährstoffe, mikrobiologische Nachweise, tägliche Temperaturmessungen und Produktkontrollen – darauf kommt es an. Zudem die gleichmäßige und von Bernd Willmes betonte Qualität an jeder Stelle – und dass trotz der umfangreichen Produktpalette.

Feste Qualitätsstandards sind bei MERTE an jeder Stelle der Produktion und Weiterverarbeitung bis hin zur Theke einer jeden Filiale hinterlegt. Hinzu kommen optimierte Kühlsysteme, die wöchentlich von Benjamin Welk kontrolliert werden. „Da hilft es unglaublich, dass wir heute einen hohen digitalen Standard im gesamten Unternehmen haben“, betont der Fachtechniker. Sämtliche Aufzeichnungen, Laborberichte, Vorgaben – das papierlose Büro ist hier bereits ein Stück Wirklichkeit.

Hinzu kommen externe Untersuchungen in Laboren, zahlreiche Audits sowie die Besuche von Veterinäramt, die zum Aufgabengebiet des Solingers zählen.

 

Mitarbeiter online schulen

Und natürlich sind es die Schulungen im festen Rhythmus aller Mitarbeiter, spezielle Einführungen dann für die neuen Kollegen: Hier stehen Hygiene und Reinigung an erster Stelle.

Nachhaltigkeit ist Benjamin Welk ein wichtiges Anliegen: Durch das Verringern von Verpackungsmaterial oder dem effizienten Einsatz von Arbeitsabläufen, Erhitzen von Produkten oder Räuchern von Wurst in der Nacht zeigen diese Schritte, wie gut dies im Betrieb, der sich jederzeit und überall selbst auf die Probe stellt, funktioniert.

Und das bleibt als Resümee: Es ist ein mittlerer Betrieb, noch echtes Handwerk, ich werde gefordert mit meinem Wissen und sehe, dass ich stets die Übersicht über alle Produktionseinheiten behalte.“

Sushi Daily im Nahkauf Schmallenberg

Schmallenberg, Januar 2022

 

Nigiri, Maki, Rollen und co. - ab dem 28. Januar 2022 ist der Sushi Daily im Nahkauf Heiderich in Schmallenberg mit ganz frischem Sushi für Sie da!

 

Wir freuen uns über das tolle neue Angebote!

 

Ihr MERTE-Team

Neueröffnung nahkauf Schmallenberg

Schmallenberg, November 2021

 

Ab 11. November 2021 sind wir an der Bahnhofstraße 18 im nahkauf Schmallenberg wieder für Sie da.

 

Neben einer großen Auswahl an Fleisch-, Wurst- und Käsespezialitäten, runden unsere SB-Produkte das Sortiment ab.

Montag - Samstag von 07:00 - 19:00 Uhr sind wir für Sie da!

 

Kommen Sie vorbei!

 

Ihr MERTE-Team

Unsere Wochenangebote im neuen Design

Schmallenberg, September 2021

 

Im neuen Design finden Sie jetzt unsere Wochenangebote!

Als Postkarte direkt an unseren Frischetheken. Gut mitzunehmen und zu Hause an der Pinnwand für jeden sichtbar.

So verpasst Sie nichts – und unseren MERTE-TOP-Tipp gibt’s gleich mit dazu.

Ihr MERTE-Team

 

 

 

 

 

 

 

Komm zu uns ins Grüne


Leben und Arbeiten in der Wirtschaftsregion Schmallenberg.

Die GreenCard für den Sauerländer Wirtschaftsstandort Schmallenberg hilft Dir, Deine berufliche und private Zukunft zu uns ins herrlich grüne Schmallenberg zu verlegen und einen für Dich geeigneten Arbeitsplatz zu finden.

 

https://greencard-schmallenberg.de/

 

 

 

 

 

 

MERTE Onlineshop

„Ein eigener Online-Shop – für mich ein weiterer Baustein für die Zufriedenheit unserer Kunden“

Schmallenberg, Juni 2021

 

Man könnte ihn als „Mann für alles im Hause“ bezeichnen – und doch wäre es zu wenig. Uli Grobbel, Prokurist bei MERTE Metzgerei, ist der Kopf des Online-Shops. Die Idee, MERTE Produkte nicht nur in den Fachgeschäften vor Ort anzubringen, sondern die Frische auch an jeden Ort in Deutschland zu bestellen, wurde von Ihm angesetzt. Wir haben gemeinsam mit Uli Grobbel hinter die Kulissen und die Startphase von unseren www.merte-shop.de geschaut.

 

„Mein Job ist die Organisation, die Kontrolle, ich bin Ansprechpartner für viele Prozesse hier im Haus“, freut sich Uli Grobbel über seinen vielfältigen Job. Gelernt im kaufmännischen Großhandel steht er seit mehr als 23 Jahren zur MERTE Metzgerei. „Das Sauerland ist einfach meine Heimat“, fasst Grobbel seine Entscheidung für die langjährige Tätigkeit im Haus zusammen. So viele kreative Ansätze gelte es umzusetzen, so viele Prozesse habe er aber auch in der Vergangenheit schon begleitet. Und schön sei es, wenn ein Baustein zum nächsten passe. Einer davon ist nun der neue Online-Shop.

 

„Das Schöne an der Idee des Online-Shops ist es, dass wir so unsere Gäste, die immer in großer Zahl im Urlaub in unseren Fachgeschäften einkaufen, jetzt sich auch das Sauerland in Ihre Heimat holen können“, ist Grobbel stolz auf das neue Portal. Früher gab es dann die ein oder andere telefonische Bestellung mit umständlichen Abrechnungs- und Logistikwegen. Seit Anfang Mai ist mit den #Sauerländer Lieblingen ein eigener Online-Shop die neueste Errungenschaft. Die Plattform passt sich in alle Abläufe der Metzgerei ein – von der Zerlegung über die Kommissionierung, Verpackung bis hin zu Bezahlung und Versand – alles vollintegriert in das hauseigene Warenwirtschaftssystem – und daher unter dieser Betrachtung nichts anderes als die Auslieferung an einen weiteren Standort.

 

„Corona hat diese Idee durchaus verstärkt. Aber generell waren wir schon lange dabei, diese Gedanken in die Tat umzusetzen – und nun sind wir richtig gut in der Startphase unterwegs“, berichtet Grobbel über den Zuspruch von Kunden aus ganz Deutschland. Aus Hamburg, Köln, dem gesamten Ruhrgebiet kommen Bestellungen online herein.

Gängige Bezahlsysteme via Kreditkarte, Sofortzahlung oder Vorkasse sind Standard, mittlerweile gelebte einfache Praxis und laufen ohne Probleme. Hinzu kommen die festen Ausliefertage immer dienstags und donnerstags. Innerhalb von 24 Stunden sind mehr als 80 Prozent aller Pakete ausgeliefert – und die frischen Produkte im Haus des Kunden.

„Damit wir die Frische ohne Unterbrechung garantieren, haben wir spezielle Verpackungen und  in jedem Paket sind zusätzliche Kühlpacks dabei, so dass die Kühlkette immer eingehalten bleibt.“ Eine Einschränkung im eigenen Interesse: „Bei sommerlichen Temperaturen über 30 Grad informieren wir die Kunden und besprechen, es an einem anderen Tag zu versenden.“ Das jedenfalls gehört auch zum Qualitätsverständnis von Grobbel dazu.

 

Was sind die Highlights in den Bestellungen: Partybierknacker stehen an erster Stelle, gefolgt von Hausmacher Spezialitäten aus dem Glas, Mettwurst und saisonalen Grillartikeln wie MERTE‘s Rostbratwurst.

Was ist der Tipp für alle Neubesteller? Uli Grobbel rät: „Wenn Sie als Urlauber oder Gast, die wir nun endlich wieder im Sauerland begrüßen dürfen, schauen Sie sich bei uns in einer der Fachgeschäften alles in Ruhe an, probieren Sie aus, testen Sie uns. Und wenn Sie dann zuhause sind, dann haben wir eine große Auswahl an Produkte sowie saisonalen Besonderheiten online für Sie bereitstehen. Dann haben Sie zu Hause im Online-Shop die Qual der Wahl.“

 

Also, stellen Sie Uli Grobbel und sein Team auf die Probe. Er wird sie nicht enttäuschen.

 

Ihr MERTE-Team

Meisterstücke 2021

Schmallenberg, Juni 2021

 

Wir haben gewonnen! 

8x Gold bei den Meisterstücken - dem Wettbewerbe für Fleisch- und Wurstkultur.

 

Am diesjährigen, deutschlandweit ausgeschriebenen, Wettbewerb nahmen mehr als 115 Betriebe mit über 750 Produkten teil.

 

Von 8 eingereichten MERTE-Produkten, wurden alle 8 mit Gold ausgezeichnet.

 

Ihr MERTE -Team

Meister.Werk.NRW

Schmallenberg, Juni 2021

 

Auch 2021 wurden wir mit dem Ehrenpreis "Meister.Werk.NRW“ ausgezeichnet ! Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser würdigt mit der 2013 geschaffenen Auszeichnung Betriebe des Lebensmittelhandwerks für Produkte von besonderer Qualität, handwerkliches Können, eine verantwortungsvolle Betriebsführung und regionale Verankerung.

Wir freuen uns sehr!

 

Ihr MERTE-Team

„Sauerländer Lieblinge“ – Qualität hat ein Zuhause

Schmallenberg, Mai 2021

 

Unser neueste Produkt: 

„Sauerländer Lieblinge“ – die hauseigene Online-Filiale unter https://www.merte-shop.de/.

Wurden seit mehr als 100 Jahren Wurst- und Fleischspezialitäten persönlich in unseren (mittlerweile) neun Fachgeschäften verkauft, gehen wir zusätzlich neue und innovative Wege. Unter https://www.merte-shop.de finden sich neben den Klassikern wie Fleisch- und Wurstspezialitäten, Grill- und saisonale Gerichte auch Frischeartikel wie Fleischwurst und Co. Eine große Auswahl an Convinience-Produkten rundet das Sortiment der „Sauerländer Lieblinge“ ab.

 

Schauen Sie einfach mal rein, wir freuen uns auf Sie!

 

Ihr MERTE-Team

 

 

 

 

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

 

Schmallenberg, Februar 2021

 

Wäre es nicht schön, nie wieder einwandfreie Lebensmittel wegzuwerfen, nur weil deren Haltbarkeit bald endet? Genau das wollen wir jetzt versuchen. Ab sofort arbeiten wir in unserem Schmallenberger Stammgeschäft mit To Good To Gozusammen,der marktführenden App für Lebensmittelrettung.

 

Wie das funktioniert? Ganz einfach: To Good To Go App laden. In der App nach MERTE suchen. Überraschungstüte zum vergünstgten Preis bestellen - und abends die Tüte im MERTE-Geschäft abholen – der Inhalt der Tüte ist dabei ist eine Überraschung, je nachdem, welche unserer Bistro-Gerichte oder Lebensmittel gerade „übrig“ sind.

 

Der Preis ist ebenfalls eine Überraschung, und zwar eine freudige: Unsere geretteten Lebensmittel gehen für 1/3 des regulären Verkaufspreises! Und das für einwandfreie Ware!

 

Wir freuen uns sehr, wenn möglichst viele von Euch mitmachen! Mehr Infos über Too Good To Go und den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung findet Ihr unter www.toogoodtogo.de

 

Ihr MERTE-Team